News Archiv 2010


20.10.2010

Magdeburg: Vorreiterin als energieeffiziente Musterkommune

 
Magdeburg ist auf dem Weg zur energieeffizienten Musterkommune. Die Hauptstadt Sachsen-Anhalts übernimmt die Vorreiterrolle bei der Einführung des von der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) entwickelten kommunalen Managementsystems zur Steigerung der Energieeffizienz und zur Verbesserung des Klimaschutzes. Das auf drei Jahre angelegte Projekt soll beispielhaft zeigen, wie Kommunen mit Hilfe des Energie- und Klimaschutzmanagements der dena ihren Energieverbrauch senken und so Umwelt und Haushaltskassen entlasten können. Dem Magdeburger Beispiel sollen weitere Musterkommunen folgen.

Laut der dena bietet ein Energie- und Klimaschutzmanagement eine verlässliche Basis für die Wahl der  richtigen Energieeffizienzmaßnahmen. Es helfe den Städten und Gemeinden, ihre Einsparpotenziale auszuschöpfen, und zwar in allen kommunalen Handlungsfeldern – von den Gebäuden über die Stromnutzung bis hin zu Beschaffung oder Verkehr.

Grundlage des Energie- und Klimaschutzmanagements ist die Erarbeitung eines energie- und klimapolitischen Leitbilds. Die Kommunen schaffen dann entsprechende Organisationsstrukturen. Am Anfang der konkreten Umsetzung steht dann eine Auswertung und Analyse der Energieverbräuche und Effizienzpotenziale in jedem einzelnen Handlungsfeld. Daraus entwickeln sich messbare Ziele sowie die Auswahl und Priorisierung von Maßnahmen.

Info: www.energieeffiziente-kommune.de

04.10.2010

Ratgeber zur Vermeidung von Schimmel auch bei guter Abdichtung

 
Bitte klicken Sie auf das Bild, um den Artikel zu lesen.

Quelle: Magdeburger Volksstimme vom 01.10.2010
07.09.2010

Einbrechern einen Riegel vorschieben – 3. Forum der Qualitätsgemeinschaft "Das sichere Haus"

 
Bitte klicken Sie auf das Bild, um eine vergrößerte Version anzuzeigen.

Quelle: Magdeburger Volksstimme vom 07.09.2010
25.08.2010

Neue Service- und Lieferfahrzeuge für Sie im Einsatz

 

Gestaltet und beklebt von der Firma Kroschke sign point Magdeburg GmbH.


17.08.2010

Erste gemeinsame SCM-Handballsaisoneröffnung der 1. und 2. Bundesliga im Magdeburger Fenster- und Türenwerk

 

Außer Sponsoren waren auch viele Promis auf das Gelände der Magdeburger Fenster- und Türenwerk GmbH gekommen, die sich mit dem Handball verbunden fühlen. Gesehen wurden auch Bau- und Verkehrsminister Karl-Heinz Daehre, Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper, Beigeordneter Dr. Rüdiger Koch und Wobauchef Heinrich Sonsalla. Der Ministernutzte gleich die Gelegenheit mit alten Handballkumpels wie Ernst Gerlach und Erwin Nist in Erinnerungen zu schwelgen.

Zeitungsartikel dazu aus dem Magdeburger Sonntag (PDF-Download).

Einige Impressionen der Feier finden Sie hier:

05.08.2010

SCM Sachsen-Anhalt Tour macht halt im Magdeburger Fenster- und Türenwerk

 
Bitte klicken Sie auf die Bilder, um eine vergrößerte Version anzuzeigen.
17.07.2010

Aktueller Bericht aus der Volksstimme

 
Bitte klicken Sie auf das Bild, um eine vergrößerte Version anzuzeigen.

Quelle: Magdeburger Volksstimme vom 17.07.2010
20.05.2010

Aktueller Bericht aus dem General-Anzeiger

 
Bitte klicken Sie auf das Bild, um eine vergrößerte Version anzuzeigen.
21.04.2010

Großer Besucherandrang am Tag des Fensters

 
Weit mehr als 500 Besucher, Bauherren, Bauinteressenten und Architekten nutzten die Gelegenheit, sich an diesen Tagen über die breite Produktpalette des Magdeburger Fenster- und Türenwerks zu informieren und gleichzeitig an eine der vielen Werksbesichtigungen mit Schaufertigungen der drei Fertigungslinien teilzunehmen.
30.03.2010

Bestwerte für VEKA Profilsysteme

 
Neue Prüfzeugnisse des Rosenheimer Instituts für Fenstertechnik belegen die hervorragenden Uf-Werte der Kunststofffenstersysteme ALPHALINE und SOFTLINE AD. Um seinen Verarbeitern bei Ausschreibungen und der Nachweispflicht gesetzlicher Wärmedämmvorgaben maximale Sicherheit zu geben, hat die VEKA AG ihr 90-mm-System ALPHALINE 90 sowie die Systeme 70 mm AD und MD vom ift erneut in unterschiedlichen Ausführungsvarianten prüfen lassen. Die Bandbreite reichte dabei vom klassischen Aufbau mit konventioneller Stahlaussteifung bis hin zu Systemvarianten mit thermisch getrennten Stahlverstärkungen und verschiedenen Dämmkernen.

Weitere Verbesserung der Dämmleistung
Sämtliche Messergebnisse belegen eine nochmals verbesserte Wärmedämmleistung der VEKA Systeme. So wurde beispielsweise bei ALPHALINE 90 bereits mit einer herkömmlichen Stahlaussteifung ohne zusätzlichen Dämmkern ein ausgezeichneter Uf-Wert von 1,0 W/m2K erreicht. Durch die Integration von Dämmkeilen und thermisch getrennten Stahlverstärkungen ist bei diesem innovativen System sogar ein Wert von 0,92 W/m2K machbar, belegen die Prüfzeugnisse des ift.

Im Bereich der 70-mm-Systeme gehört VEKA zu den wenigen Profiherstellern, die über aktuelle System-Prüfzeugnisse verfügen Bei der Verwendung von thermisch getrenntem Stahl konnte der Prüfwert des Systems SOFTLINE AD ebenfalls um ein weiteres Zehntel auf Uf = 1,2 W/m2K verbessert werden.

Konsequente Umsetzung der normativen Vorgaben
Ermöglicht wurden die im Vergleich zu vorherigen Prüfungen weiter verbesserten Ergebnisse durch die optimale Ausnutzung der normkonformen Vorgaben, insbesondere hinsichtlich der Erhöhung des Glaseinstands. Die Anwendung der im Rahmen der aktuellen Prüfungen eingesetzten thermisch getrennten Stähle und Dämmkomponenten ist für die Verarbeiter der VEKA Systeme problemlos möglich und nicht mit einer Umstellung der Fertigungsanlagen verbunden. Hinsichtlich der Verwendung von Prüfzeugnissen rät Hermann Schmitz, Leiter der VEKA Anwendungstechnik, den Verarbeitern darauf zu achten, dass die jeweils in den Prüfberichten angeführten Glasdicken den in der Praxis geforderten Vorgaben entsprechen.

Quelle + weitere Informationen
VEKA AG
Dieselstraße 8
48324 Sendenhorst
Tel.: +49 (0) 25 26/29-0
Fax: +49 (0) 25 26/29-3710
info@veka.com
www.veka.de

25.03.2010

Frohe Ostern!

 
Nach einem langen kalten Winter scheint das schlechte Wetter besiegt und der Frühling zum greifen nah. Höchste Zeit also, dass wir unseren Kunden und Kooperationspartnern von Herzen alles Gute zum Osterfest wünschen!

Gerne können Sie auch unsere Schauräume im Rahmen eines kleinen Frühlingsausflugs besuchen, denn Bau- und Renovierungsmaßnahmen sind im Frühling aktueller denn je.

22.03.2010

LBA war wieder großer Erfolg

 
Auch in diesem Jahr waren wir wieder auf der Landesbauauststellung (LBA 2010) in Magdeburg präsent. Wie in den Vorjahren war die Präsenz des Magdeburger Fenster- und Türenwerks wieder ein großer Erfolg, der auch in den kommenden Jahren fortgesetzt werden wird.

Einige Impressionen der Messe finden Sie hier:
09.03.2010

Tag des Fensters vom 17. - 18. April 2010

 
Anlässlich des "Tag des Fensters" haben wir am Samstag, dem 17.04.2010, sowie am Sonntag, dem 18.04.2010, von 10 bis 15 Uhr geöffnet.

An beiden Tagen bieten wir auf Wunsch auch Betriebsbesichtigungen!
22.02.2010

Energie und Kosten sparen – Mit dem Fensterglas-Test

 
Am 19.02.2010 wurde im Rahmen eines ARD Fernsehbeitrags der Fensterglas-Test vorgestellt.

Mit diesem Set können Sie schnell und einfach feststellen, ob Ihre momentane Verglasung noch den heutigen Anforderungen entspricht oder eine Nachbesserung erforderlich ist.

Befestigen Sie dazu den Fensterglas-Test einfach an einem Ihrer Fenster, warten Sie auf die nächsten kalten Tage und lesen Sie direkt ab, wie es um den Zustand Ihrer Verglasung bestellt ist.

Jetzt bei uns erhältlich!

Hier erfahren Sie mehr: http://www.fensterglas-test.de
Hier können Sie den TV-Beitrag ansehen: http://www.fensterglas-test.de/wdr-servicezeit/wdr-servicezeit.html
 

05. - 07. März 2010 – Landes-Bau-Ausstellung

 

Besuchen Sie uns auf der Landes-Bau-Ausstellung Sachsen-Anhalt.
Auf dem Magdeburger Messegelände | Täglich von 10-18 Uhr
Tessenowstraße 9, 39114 Magdeburg | Halle 1, Stand 130

www.lba-baumesse.de

18.02.2010

Das Magdeburger Fenster- und Türenwerk lieferte Fenster und Türen nach Schweden

 

Tel. 0391 7393-0 | E-Mail: info@mdftw.de